Anne Gidion als neue EKD-Bevollmächtigte eingeführt

„Was hält zusammen – mit Gott und miteinander?“

In einem Festgottesdienst in der Französischen Friedrichstadtkirche zu Berlin am heutigen Freitag ist Prälatin Anne Gidion, seit 1. Oktober 2022 Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, in ihr neues Amt eingeführt worden. Die Einführung nahm Annette Kurschus, die Vorsitzende des Rates der EKD, vor. 

Annette Kurschus, Ratsvorsitzende der EKD, sagte in ihrer Einführungsansprache: „Nun sind Sie Bevollmächtigte des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und bei der Europäischen Union. Dahinter verbirgt sich: Diplomatin der Evangelischen Kirche im Berliner Regierungsviertel und in Brüssel. Seelsorgerin für Abgeordnete und Regierungsmitglieder. Verkündigerin des Wortes Gottes im säkularen Feld von politischen und gesellschaftlichen Diskursen. Botschafterin von hier nach da und von da nach hier. Impulsgeberin für Entscheidungsfindungen in ethischen Fragen, dann und wann wohl auch Beraterin des Rates. Das alles reizt Sie. In Kombination erst recht. Vor allem der diplomatische Aspekt: zu vermitteln, Brücken zu bauen zwischen unterschiedlichen Menschen und Positionen, zwischen Institutionen, ja gefühlt oft zwischen völlig unterschiedlichen Welten. Auch und gerade als Diplomatin werden und dürfen Sie nicht immer allen gefallen. Sie werden neben viel Zustimmung, Unterstützung und Vertrauen auch Kritik und Widerspruch erfahren. Die einen jubeln Sie hoch, andere haben dauernd etwas auszusetzen. Beides ist gleichermaßen gefährlich.“ In allem aber gelte Gottes Zusage, die er schon Mose mit auf den Weg gegeben habe „Ich bin mit Dir!“

„Für die Kirche im politischen Real-Leben geht es nicht darum, die wichtigsten christlichen Positionen ins Parlament zu bekommen. Sondern deutlich zu machen, was unsere Haltung ist“, unterstrich Anne Gidion in ihrer Predigt. Zusammen mit ihrem Team in den Dienststellen in Berlin und Brüssel wolle sie Diplomatin sein, „Hebamme für eine Haltung, die sich an der Bibel und am Leben orientiert, eine Übersetzende, die mit Worten und Gesten sowie mit offenen, wertschätzenden Räumen und Gesprächen begleitet“. Dabei gelte es immer neu die Geschichte mit Gott zu erzählen. 

Als Vertreterin der Kirche dicht am Parlaments- und Regierungsgeschehen biete sie Expertise, aber auch Empathie und die Möglichkeit zum Atemholen.  „Zugleich sind wir auch Vertretende aus und mit Interesse“, so die Bevollmächtigte. „Im politischen Geschäft treffen wir auf Menschen mit Überzeugungen, und diese Überzeugungen sind mir nicht egal.“ Gidion: „Wir sind mehr als das, was wir tun und sagen. Wir sind Beziehungswesen. Wenn eine Idee von Gott eingebunden ist in das Beziehungsgeschehen, verändert es sich.“ Teil ihrer Aufgabe sei es, immer wieder zu fragen: „Was hält zusammen – mit Gott und miteinander?“ 

Zur Person
Die 51-jährige Pastorin Anne Gidion war bisher Rektorin des Pastoralkollegs der Nordkirche mit Predigtauftrag am Ratzeburger Dom. Sie studierte Theologie und Kunstgeschichte in Marburg, Durham (Großbritannien), Heidelberg und Wuppertal und wurde im April 2007 ordiniert. Ihr beruflicher Weg führte sie schon früh nach Berlin, wo sie von 1999 bis 2001 als Persönliche Referentin des Bevollmächtigten des Rates der EKD und der EU arbeitete und von 2001 bis 2004 als Referentin im Bundespräsidialamt für die Verbindung zu Kirchen und Religionsgemeinschaften zuständig war.

Zum Amt
Die Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union ist nicht nur die Vermittlerin zwischen evangelischer Kirche und Bundesregierung. Sie versteht sich auch als Seelsorgerin und Beraterin für Minister und Abgeordnete. Sie leitet die Dienststelle Berlin am Gendarmenmarkt im Berliner Zentrum und die Brüsseler Dienststelle in unmittelbarer Nähe zur Europäischen Kommission. Die Bevollmächtigte informiert den Rat der EKD über politische Entwicklungen und Hintergründe. Zugleich vertritt sie den Rat gegenüber Politikerinnen und Politikern sowie Beamtinnen und Beamten des Bundes. 

Hinweis: Die Predigt im Wortlaut finden Sie unter www.ekd.de/einfuehrungsgottesdienst-gidion.

Ein Portraitfoto von Prälatin Anne Gidion steht unter https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/Anne-Gidion-Copyright-EKD-K-Baumann.jpg honorarfrei zum Download bereit (Copyright: EKD/K. Baumann) 

Hannover, 21. Oktober 2022

Pressestelle der EKD
Bernd Tiggemann
 

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( https://www.ekd.de/rss/presse.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz
Ich, Thomas Binder (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Thomas Binder (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.