Digital in Tiergarten

Die Evangelische Kirchengemeinde Tiergarten möchte mit besserer technischer Ausrüstung, die auch von Gemeindegliedern genutzt werden kann, mehr Menschen in der Gemeinde in digitale Formate einbinden. „Digital“ soll in verschiedenen Handlungsbereichen „analog“ ergänzen und selbstverständlich mitgedacht werden.

Gerade in der Jugendarbeit ist die Reflexion der Mediennutzung zentraler Bestandteil der Arbeit. Die Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde wurde in der Zeit der pandemiebedingten Einschränkungen komplett in den digitalen Bereich verlagert und auf verschiedenen Plattformen versuchsweise etabliert. Hier stand der Datenschutz an erster Stelle. In der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden sind es besonders die eigens produzierten Videos, die eine große Reichweite und Aufmerksamkeit aufweisen. Dieses Angebot will die Gemeinde unbedingt fortführen und auch den Jugendlichen den Zugang zu entsprechender Technik verbunden mit Know-how ermöglichen. Dadurch sollen sie sich eigene Erfahrungen und Wissen über Digitalisierung aneignen können.

Schließlich planet die Gemeinde die Einrichtung und Erstellung virtueller Kirchenrundgänge, die sowohl online als auch vor Ort zur Zeit der offenen Kirche genutzt werden können. Es wird dann möglich sein, Tonbeispiele und Filmsequenzen abzurufen, zu interagieren und zu kommunizieren. Ein erstes Konzept dafür ist entwickelt und wartet auf die Umsetzung.

Das Projekt wurde mit rund 1.700 Euro vom Digitalinnovationsfonds gefördert. 

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt der Kirchengemeinde.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( https://www.ekd.de/rss/editorials.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Dieser Beitrag verfällt am 5. Juli 2023.

Schreibe einen Kommentar