„KiBa-Kirche des Monats November 2023“ in Gutenpaaren

Viel Engagement für „Herz der Gemeinde“

Die Dorfkirche im havelländischen Gutenpaaren (Brandenburg) hat einen frisch renovierten Turm. Damit auch das Kirchendach wieder instandgesetzt wird, stellt die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (Stiftung KiBa) 20.000 Euro zur Verfügung. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung würdigt das mittelalterliche Gotteshaus als „Kirche des Monats November 2023“.

Geweiht wurde das Gutenpaarener Gotteshaus im Jahr 1359. Während die beiden spätmittelalterlichen Glocken im Turm im 16. Jahrhundert entstanden sind, wurde die vermutlich ehemals zu einem Kanzelaltar gehörige Kanzel um 1700 gefertigt. Verbrieft ist auch der Umbau der Dorfkirche im neogotischen Stil, der rund um das Jahr 1863 stattfand. Der restaurierte Turm im Westen des Gebäudes stammt aus dem 18. Jahrhundert. Eindrücklich belegt ist dies durch die Wetterfahne auf der Turmhaube, die die Jahreszahl 1770 trägt. Die historische, geschmiedete Fahne wurde erst in diesem Jahr bei der Pflege einer Grabstätte nahe des Gotteshauses wiederentdeckt, aufgearbeitet, vergoldet – und wieder auf die Turmhaube aufgesetzt.

230.000 Euro sind für die Sanierung des Kirchendachs vorgesehen. Gefördert wird dieser Bauabschnitt auch durch das Brandenburgische Kulturministerium. „Kein preußischer Prunk – dafür lebendiges Herz der Gemeinde“, so beschreibt Ministerin Manja Schüle die Dorfkirche. Sie ist auch Schirmherrin einer Aktion, die es nur in der Gutenpaarener Kirche gibt: Mehrmals im Jahr können Kinder aus der Region im Gotteshaus musizieren und Konzerte geben. „Musikschulen öffnen Kirchen“ heißt die Initiative, die der örtliche Förderkreis schon vor der Corona-Pandemiezeit organisierte, und die auch im kommenden Jahr wieder stattfinden wird. So kann die Dorfkirche auch für die nachwachsenden Generationen zum wichtigen Bezugspunkt für Geist, Herz und Seele werden.

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Zusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von rund 35,5 Millionen Euro geben können. Für dieses Jahr hat die KiBa bislang Förderzusagen von mehr als einer Million Euro vorgesehen. Rund 3.800 Mitglieder engagieren sich bundesweit im „Förderverein der Stiftung KiBa e. V.“ Weitere Informationen unter www.stiftung-kiba.de.

Hannover, 1. November 2023

Pressestelle der EKD

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( https://www.ekd.de/rss/presse.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Dieser Beitrag verfällt am 1. Mai 2024.

Schreibe einen Kommentar