Kirchentag: Rechtsextremismus und christlicher Glaube unvereinbar

„Unser Kreuz ist das Zeichen der Mitmenschlichkeit“, fügte Siegesmund hinzu. Auch das Kirchentagsteam beteilige sich an den derzeit stattfindenden Kundgebungen gegen rechts. Auslöser der Protestwelle war ein „Correctiv“-Bericht über ein Treffen von AfD-Politikern mit Neonazis und Unternehmern, bei dem über die Vertreibung von Menschen mit Migrationshintergrund gesprochen worden sein soll. Am Vortag hatten den Angaben zufolge rund 8.500 Menschen auch in in Fulda für Demokratie, Toleranz und Vielfalt demonstriert.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag wurde 1949 als christliche Laienbewegung gegründet. Alle zwei Jahre bringt er viele tausend Menschen in einer anderen deutschen Großstadt zusammen. Der nächste Kirchentag findet vom 30. April bis 4. Mai 2025 in Hannover statt. Er steht unter der biblischen Losung „mutig – stark – beherzt“.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( https://www.ekd.de/rss/editorials.xml?)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Dieser Beitrag verfällt am 1. August 2024.

Schreibe einen Kommentar